Chorleiter

pablo

Ausbildung
Pablo Boggiano begann seine Studien zum Orchester-Dirigenten unter Mario Benzecry am Nationalen Konservatorium “López Buchardo” in Argentinien und an der Universidad Católica Argentina. Danach setzte er seine Ausbildung in Europa fort: in Paris unter Scout Sandmeier, am Wiener Konservatorium unter Thomas Doss und später im Fach Opernrepertoir unter Mario de Rose, in Helsinki unter Erwin Accel und Jorma Panula.
Ein mehrjähriges Gesangstudium absolvierte er unter Barbara Kusa in Argentinien und unter Raul Iriarte (Tenor an der Volksoper) in Wien.

Chorerfahrung
Erste Chorerfahrungen sammelte Pablo Boggiano unter Professor Néstor Andrenacci an der Universidad Católica Argentina. Er war Mitglied des Coro U.C.A. und nahm an  mehreren Auftritten in Südamerika teil. Drei Jahre lang war er Leiter des Coro Nea 2000 in Argentinien. In Wien war er Mitglied des Wiener Kammerchores und des Singvereines, beide unter der Leitung von Johannes Prinz, mit zahlreichen Auftritten in ganz Österreich.
Seit Februar 2004 ist er Dirigent des Orchesters Muskiverein Pressbaum, des Kirchenchores  Groß-Enzersdorf, der Chorgemeinschaft Probsdorf sowie des Tonkunstverein-Chores.
Seit November 2009 leitet Pablo Boggiano den Coro Eurolatinoamericano de Viena.